Mit dem Zug zum ZOB – wie cool ist das denn?

Mit dem Regionalexpress aus allen Himmelsrichtungen kommen und direkt im Herzen Flensburgs aussteigen. Vom ZOB aus mit der Bahn verreisen. Von Handewitt direkt zum Flensburger Weihnachtsmarkt in die Innenstadt. Von Sörup zum neuen Krankenhaus oder zum Jahrmarkt auf die Exe. Und vieles mehr. All dies ist kein Wunschtraum, sondern kann Wirklichkeit werden, wenn das Bahnkonzept „Zug zum ZOB“ umgesetzt wird.

Die wichtigsten Vorteile:

  • mehr Verbindungen
  • kürzere Reisezeiten
  • weniger Umsteigen
  • Entlastung des Innenstadtverkehrs
  • Rückgang des Schadstoffausstoßes (Klimaverbesserung)

Die Vorteile werden auf einer eigenen Seite näher erläutert.

Einen Eindruck von dem Konzept bekommen Sie, wenn Sie sich unsere Simulation anschauen – am besten im Vollbildmodus. Sie zeigt im Zeitraffer einen Ausschnitt von etwa 45 Minuten. Verfolgen Sie die verschiedenen Züge und entdecken Sie, was in Flensburg möglich ist.

 

Auf dieser Homepage möchten wir (eine parteiübergreifende Interessengemeinschaft Flensburger Bürgerinnen und Bürger) Sie über das Konzept „Zug zum ZOB“ (Verbindungen und Haltestellen) und seine Vorzüge informieren. Weiterhin zeigen wir auf, wie das Konzept durchgesetzt und umgesetzt werden kann.

Anmerkung: Das Konzept und damit diese Homepage beziehen sich in vielen Passagen auf das sogenannte Bahngutachten, das am 01.02.2016 vorgestellt wurde und die Aufgabe hatte, die Situation des Verkehrsmittels Bahn in Flensburg zu analysieren und Vorschläge zur verstärkten Nutzung dieses Verkehrsmittels in unserer Stadt zu machen. Wir fordern, dass die wesentlichen Empfehlungen des Bahngutachtens umgesetzt werden. Darüber hinaus haben wir diese Empfehlungen um weitere Ideen angereichert.

Auch wenn der Name „Zug zum ZOB“ es vermuten lässt, kann ein Bahnkonzept niemals nur auf eine Stadt beschränkt sein. Vielmehr hat es Auswirkungen auf die gesamte Region um Flensburg, und zwar in allen Himmelsrichtungen. Daher haben wir auch konkrete Vorstellungen darüber, wie „Zug zum ZOB“ in die weitere Bahninfrastruktur eingebunden werden sollte. Diese finden Sie auf einer eigenen Seite.